Medienmitteilung der IG Freiräume vom 29.06.18