Zusammenhalt & Biodiversität

Auf der Stadionbrache treffen sich unterschiedliche Menschen, Jung und Alt, Fremde und Familien. Hier entwickeln sich Zusammenleben und Zusammenhalt, welche die Stadt Zürich fördern möchte. Die Stadionbrache unterstützt die Identifikation mit dem Quartier. Alle können hier zusammen kreativ sein. Besonders für Kinder und Jugendliche ist die Brache wichtig geworden. Sie bietet ihnen Raum fürs freie Spielen, um sich zurückzuziehen oder um Sport zu machen. Schulklassen, Krippen und Horte haben diesen Ort für sich entdeckt.

Die Stadionbrache ermöglicht es ebenfalls, die Natur im Wohnumfeld zu erleben. Dass sie übers Jahr von ungefähr 50’000 Menschen genutzt wird schadet ihr nicht, im Gegenteil. Dank den vielen Kleingärten und der naturnahen Bewirtschaftung weist heute die Stadionbrache eine der höchsten Biodiversität im Stadtzentrum auf. Auf nur 3 Hektaren leben hier 72 Arten, darunter seltene Wildbienen und Schnecken. Dies belegt die Studie, die der Biologe André Rey im Auftrag der Stadt Zürich durchgeführt hat.